Sie denken also, dass Sie Psoriasis haben?

Psoriasis-Blog: Sie denken, dass Sie Psoriasis haben?


Keine Sorge, Sie sind nicht allein. Psoriasis ist eine häufige, aber lästige Hauterkrankung, die rund zwei Prozent der Weltbevölkerung betrifft – das sind 125 Millionen Menschen für diejenigen, die keinen Taschenrechner bei der Hand haben.1 Es gibt jedoch noch andere Erkrankungen – einige davon häufig und harmlos, andere selten und schwerwiegender – die ähnliche Symptome wie Schuppenflechte zeigen. Wir nennen sie Psoriasis-Imitatoren.

Der richtige erste Schritt

Sie haben also etwas festgestellt: einen Ausschlag, einen Juckreiz, was auch immer. Obwohl man versucht ist, online zu gehen und sorgenvoll Foren und Beiträge zu durchforsten (wir kennen das alle), sollte Sie Ihr erster Weg zu einem Arzt führen, so dass die richtige Diagnose gestellt werden kann. Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihrem Arzt alles mitteilen, und damit meinen wir wirklich alles. Eine falsche Behandlung, auch für eine Krankheit mit ähnlichen Symptomen, kann zu ernsthaften körperlichen Problemen führen – und natürlich auch zu Frustration für Sie, wenn es nicht besser wird. Die goldene Regel lautet hier also (bitte sprechen Sie uns nach): Immer erst den Arzt fragen. Immerhin ist er der Experte.

Aber während Sie noch im Recherche-Modus sind und auf den Arzttermin warten, hier sind die Einzelheiten über einige tückische Erkrankungen, die versuchen könnten, Sie hinters Licht zu führen. Obwohl sie der Psoriasis in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich sind, ist es wichtig, die zahlreichen Unterschiede hervorzuheben.

Ekzem – Ein Ekzem oder atopische Dermatitis kommt noch häufiger vor als Psoriasis. Wie bei der Psoriasis ist die genaue Ursache der Erkrankung unbekannt und, wie bei der Psoriasis, können Sie niemanden über Körperkontakt anstecken. Atopische Dermatitis kommt am häufigsten bei Babys und Kindern vor, obwohl jeder sie bekommen kann. Menschen, die in Städten und trockenen Klimazonen leben, können anfälliger für die Erkrankung sein.2 Im Allgemeinen nehmen Ärzte eine Gewebeprobe, um festzustellen, ob Sie Schuppenflechte oder ein Ekzem haben. „Aber wie erkenne ich den Unterschied“, fragen Sie? Nun, unter dem Mikroskop sieht die Haut mit Psoriasis im Vergleich zu einer Haut mit Ekzem dicker und entzündeter aus.3

Seborrhoisches Ekzem – bei Kleinkindern wird diese Erkrankung oft „Milchschorf“ genannt, aber bei Erwachsenen kann dies ein langfristiges Problem werden, das während des gesamten Lebens in Schüben kommt und geht.4 Die Haut hat meist eine rötliche Farbe und erscheint geschwollen und fettig. Kaltes und trockenes Wetter sowie auch Stress können Schübe auslösen.

Schuppen – bei Schuppen handelt es sich um eine häufige chronische Erkrankung, die durch juckende Kopfhaut und weiße, fettig aussehende Schuppen trockener Haut identifiziert wird, welche sich auf den Haaren und Schultern einer Person bemerkbar machen.5 Die gute Nachricht ist, dass diese Erkrankung selten ernsthaft ist und häufig keinen Arztbesuch erfordert. Wenn sich die Schuppen jedoch verschlimmern oder für eine lange Zeit bestehen bleiben, ist eventuell ein verschreibungspflichtiges Shampoo notwendig, um die Schuppen zu bekämpfen. Beachten Sie, dass Sie zuerst mit Ihrem Arzt sprechen sollten, um sicherzustellen, dass es sich bei den Schuppen nicht um etwas Ernstes wie Psoriasis handelt.

Skabies (Krätze) – Skabies wird durch die Milbe Sarcoptes scabiei verursacht und kann mit einer Psoriasis verwechselt werden, da sich die gleichen schuppigen, verkrusteten Beläge bilden.6 Im Gegensatz zur Psoriasis ist diese Erkrankung jedoch ansteckend und kann durch direkten Kontakt übertragen werden. Bitte fragen Sie einen Arzt, wenn die oben genannten Symptome bei Ihnen auftreten.

Pityriasis rubra pilaris (Stachelflechte) – bekannt als PRP; hierbei handelt es sich um eine seltene Hautstörung, die häufig zunächst irrtümlicherweise als Schuppenflechte diagnostiziert wird – obwohl sie viel behandlungsresistenter ist.7 Es ist eine chronische Erkrankung ohne bekannte Ursache und ohne bekannte Heilmethode, und sie zeigt sich in der Regel durch rote schuppige Stellen. Diese können den gesamten Körper bedecken, obwohl sie manchmal auf den Ellbogen- und Kniebereich beschränkt sind. Sie kommt häufiger bei Erwachsenen über 40 Jahren vor, kann aber auch Kinder betreffen.

Obwohl viele dieser Krankheiten nicht lebensbedrohlich sind, können Sie sicherlich auf ihre eigene Art und Weise zu unangenehmen Beschwerden führen. Andererseits kann auch eine viel schwerwiegendere Krankheit gelegentlich ähnliche Symptome wie Psoriasis zeigen. Zum Beispiel das kutane T-Zell-Lymphom oder Mycosis fungoides können eine Psoriasis oder die oben genannten Erkrankungen imitieren.8

Es ist wichtig, die richtige Diagnose zu stellen, da trotz der ähnlichen Symptome dieser Erkrankungen eine nicht optimale Behandlung die Probleme manchmal verschlimmern kann. Beispielsweise kann eine Psoriasistherapie den Zustand eines Patienten mit verkrusteter Krätze verschlechtern.9

Obwohl Schuppenflechte eine schmerzhafte Erkrankung sein kann, ist sie kontrollierbar. Jetzt, da Sie ein bisschen mehr über die Psoriasis-Imitatoren wissen, sollten Sie sich für Ihren Arzttermin besser vorbereitet fühlen. Ob durch Gewebeproben, Tests oder andere Methoden, die richtige Diagnose wird Ihnen letztendlich helfen, die Erkrankung, mit der Sie leben, besser zu verstehen. Und wenn bei Ihnen Psoriasis diagnostiziert wird, schließen Sie sich unseren Online-Community auf Facebook an. Wir sind für Sie da!

Referenzen

  1. World Health Organization. (2013, April 5). Psoriasis: Report by the Secretariat.
    http://apps.who.int/gb/ebwha/pdf_files/EB133/B133_5-en.pdf
  2. National Institute of Arthritis and Musculoskeletal and Skin Diseases. (2014, November). What Is Atopic Dermatitis? Retrieved February 12, 2016, from
    http://www.niams.nih.gov/Health_Info/Atopic_Dermatitis/atopic_dermatitis_ff.asp
  3. National Psoriasis Foundation. About Psoriasis. Retrieved February 16, 2016, from
    https://www.psoriasis.org/about-psoriasis
  4. American Academy of Dermatology. Seborrheic dermatitis. Retrieved February 16, 2016, from
    https://www.aad.org/public/diseases/scaly-skin/seborrheic-dermatitis
  5. The Mayo Clinic. (2014, January 23). Diseases and Conditions: Dandruff. Retrieved February 12, 2016, from
    http://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/dandruff/basics/symptoms/con-20023690
  6. Lehmberg, J., Roper, B., Omouryi, E. A., & Evangelista, M. (2015, October). Skin Plaques Mimicking Psoriasis. The Journal of Pediatrics, 167(4), 937-937.e1. Retrieved February 16, 2016, from
    http://www.jpeds.com/article/S0022-3476(15)00714-3/fulltext
  7. The American Osteopathic College of Dermatology. Pityriasis Rubra Pilaris. Retrieved February 16, 2016, from
    http://www.aocd.org/?page=PityriasisRubraPil
  8. Elmer, K. B., & George, R. M. (1999, May 15). Cutaneous T-Cell Lymphoma Presenting as Benign Dermatoses. American Family Physician, 59(10), 2809-2813. Retrieved February 16, 2016, from
    http://www.aafp.org/afp/1999/0515/p2809.html
  9. Meffert, J. (2015, December 17). Psoriasis: Manifestations, Management Options, and Mimics. Retrieved February 16, 2016, from
    http://reference.medscape.com/features/slideshow/psoriasis-subtypes#page=23

Originalbeitrag: http://www.skintolivein.com/psoriasis/psoriasis-and-you/soyou-think-you-have-psoriasis/

Hier finden Sie Ihren Psoriasis-Experten, ganz in Ihrer Nähe.


Experten finden

Die PSORIapp unterstützt Sie dabei, einen schnellen Überblick Ihrer Symptome bei Psoriasis oder Psoriasis Arthritis zu erhalten. Juckreiz, Schuppenbildung oder Rötungen können so besser überwacht werden.


Mehr lesen