Haben Sie Ihre Urtikaria unter Kontrolle?


Zum Kontrolltest

Um auf Bedürfnisse von Betroffenen eingehen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung.


Zum Patientenfragebogen

Umfassende Beiträge rum um das Thema Urtikaria


Aktuellen Blog lesen

Urtikaria – Mehr als nur ein Hautproblem

Beeinträchtigung im Alltag 1,5

Die körperlichen Symptome, die juckenden Quaddeln und schmerzenden Schwellungen (Angioödeme) erschweren das Leben der Betroffenen. Aber die Probleme bei Urtikaria sind tiefgreifender.

Mit Urtikaria assoziierte Symptome 1

Symptome der Urtikaria

Unter der Oberfläche 1-5

Es ist wenig überraschend, dass Urtikaria die Lebensqualität der Betroffenen negativ beeinträchtigen kann.

Die Auswirkungen von Urtikaria gehen weit über die körperlichen Symptome hinaus und können gravierende Folgen für das Wohlbefinden und die Lebensqualität der Betroffenen haben.

OA Dr. Martin Zikeli spricht über die Symptome und Einschränkungen, die mit einer Urtikaria-Erkrankung einhergehen.

Im Alltag

Die Beschwerden bei Urtikaria können zu Schlafstörungen und Antriebslosigkeit führen. 1

Psychische Gesundheit

Es besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass Patienten mit Urtikaria an Depression und Angstgefühlen leiden. 1

Im persönlichen Leben

Urtikaria kann das persönliche Leben der Betroffenen schwer beeinträchtigen. Viele Patienten fühlen sich in ihrem Alltag eingeschränkt. Vom Sport bis hin zu einem Restaurantbesuch - alles wird zu einer belastenden Herausforderung. Letztendlich kann die Erkrankung auch negative Auswirkungen auf soziale Kontakte haben. Isolation und Einsamkeit sind für viele Betroffene die Folge. 2,3,6

Im Berufsleben

Hautjucken und Schlafmangel können sich bei den Patienten auch negativ auf deren Beruf auswirken. Sie weisen mehr Krankenstandstage im Vergleich zu Nicht-Betroffenen auf. In weiterer Folge kann dies zum Verlust des Arbeitsplatzes führen. 1,2

Die Haut ist der Spiegel der Seele

Prim. Dr. Werner Saxinger, Msc., Abteilungsvorstand Dermatologie und Angiologie am Klinikum Wels, spricht über Symptome und die psychischen Auswirkungen der Urtikaria.

Das sagen die Experten...

Prof. G. Sturm

„Von einer chronischen spontanen Urtikaria (csU) spricht man bei Persistenz der urtikariellen Beschwerden (Hautrötungen, Quaddeln, häufig quälender Juckreiz weniger als 24 Stunden an derselben Stelle) von länger als sechs Wochen und/oder Angioödeme im Gesicht, Mundschleimhaut oder an Händen, Füßen oder im Genitalbereich mit bekannter und unbekannter Ursache (oft verbunden mit brennendem Schmerz) wenige Tage anhalten.“ Prof. G. Sturm
Ärzte Woche, Sonderdruck Juli 2016

Massive Beeinträchtigung der Lebensqualität

(Schlaf, emotionales Befinden, tägliche Aktivitäten, soziale Kontakte)

„Da eine chronische spontane Urtikaria per definitionem ohne erkennbaren Auslöser auftritt, sollte primär ihre Behandlung im Vordergrund stehen. Besonders wichtig ist daher, die Therapie nicht durch unnötige diagnostische Maßnahmen zu verzögern.“

Prof. G. Sturm
Ärzte Woche, Sonderdruck Juli 2016

Referenzen

  1. Asthma and Allergy Foundation of America (AAFA) website. "Chronic Urticaria (Hives)." Accessed July 2014. Available at: http://www.aafa.org/display.cfm?id=9&sub=23&cont=328
  2. American Academy of Allergy Asthma & Immunology (AAAAI) website. "Skin Allergy Overview." Accessed July 2014. Available at: http://www.aaaai.org/conditions-and-treatments/allergies/skin-allergy.aspx
  3. Maurer M et al. Allergy 2011; 66:317-30.
  4. Axelrod S, Davis-Lorton M. Mt Sinai J Med 2011; 78:784-802.
  5. Augey F et al. Eur J Dermatol 2011; 21(3):349-53.
  6. csU-Therapieleitfaden der csU-Arbeitsgruppe, August 2014.