Haut zeigen und darüber reden:

Warum Sie Ihrem Dermatologen erzählen sollten, wie Sie sich fühlen

Warum Sie Ihrem Dermatologen erzählen sollten, wie Sie sich fühlen


Dr. Katie BeleznayDr. Katie Beleznay ist Klinische Dozentin der dermatologischen Abteilung an der Universität von British Columbia. Sie hat ein besonderes Interesse an den Fachbereichen Akne und Rosacea, Psoriasis und Photoprotektion und konzentriert ihre Forschung darauf. Sie können Dr. Beleznay hier auf Twitter oder auf LinkedIn folgen.

Wenn Sie an einer chronischen Hauterkrankung leiden, dann müssen Sie mit mehr als nur den körperlichen Symptomen zurechtkommen. Sie müssen auch den mentalen und emotionalen Stress bewältigen, der damit einhergeht. Die körperlichen, mentalen und emotionalen Auswirkungen einer Erkrankung wie Schuppenflechte kann die Lebensqualität (Quality of Life, QoL) der Patienten stark beeinträchtigen. Mein Ziel als Dermatologin ist es, nicht nur die Symptome der Haut zu behandeln, sondern auch die Lebensqualität meiner Patienten insgesamt zu verbessern.

Hören Sie zu, Frau Doktor...

Was Sie vielleicht nicht verstehen, ist, dass die QoL eines der Hauptkriterien für Dermatologen darstellt, um viele chronische Hauterkrankungen zu beurteilen. Bei der Auswahl der anzuwendenden Behandlung genügt es nicht, ausschließlich die betroffene Haut zu betrachten, um die Schwere der Erkrankung zu bestimmen. Die Beeinträchtigung der Lebensqualität muss in die Beurteilung mit einbezogen werden, insbesondere, wenn aggressivere Behandlungsmöglichkeiten in Betracht gezogen werden. Daher ist es wichtig, mit Ihrem Arzt über Ihre Hauterkrankung zu sprechen. Auf diese Weise können wir die Hauptmesswerte für Lebensqualität protokollieren und diese Informationen teilen.

Ja, das Messen der Lebensqualität IST wichtig

Hand zeichnet ChecklisteDer Dermatology Life Quality Index (dermatologische Lebensqualitätsindex, DLQI) war das erste Dermatologie spezifische Instrument, das zur Messung der QoL entwickelt wurde. Es handelt sich um einen einfachen Fragebogen mit 10 Fragen, in dem der Patient berichtet, wie sehr seine Hauterkrankung sein Leben in der letzten Woche beeinträchtigt hat, wie zum Beispiel Verhinderung sozialer Aktivitäten, Beeinträchtigung der Arbeit (oder des Studiums) und Einfluss auf die Wahl der Kleidung. Für jede Frage stuft der Patient die Beeinträchtigung von „sehr stark“ bis „überhaupt nicht“ ein. Ihr Dermatologe kann Sie dazu auffordern, einen solchen Fragebogen als Teil der ersten Erhebung der Krankengeschichte (Anamneseerhebung) oder als Nachsorge nach Beginn einer neuen Medikation auszufüllen. Auch wenn Sie nicht gebeten werden, einen formalen Fragebogen auszufüllen, kann es für die Beurteilung Ihrer Erkrankung hilfreich sein, dem Arzt relevante Informationen bezüglich der QoL und wie sehr Sie Ihre Erkrankung beeinträchtigt, mitzuteilen, um die bestmögliche Behandlung zu gewährleisten.

Wollen Sie mehr über die Messung der QoL erfahren? Klicken Sie hier.

Liebes Tagebuch...

Ich schlage vor, dass meine Patienten ein Tagebuch führen. Je nach Erkrankung können die Informationen täglich bis wöchentlich aufgezeichnet werden. Es ist wichtig aufzuschreiben, wann die Erkrankung am aktivsten ist, welche möglichen Auslöser zu einem Schub geführt haben könnten, welche Behandlungen angewendet wurden, ob sie wirksam waren und welchen Einfluss sie auf Ihre Aktivitäten und Gefühle hatten. Vor Ihrem Termin können Sie Ihr Tagebuch noch einmal durchlesen und die wichtigsten Punkte zusammenfassen, die Sie Ihrem Arzt mitteilen. Um die Zeit Ihres Termins am besten zu nutzen, organisieren Sie Ihr Tagebuch, so dass Sie problemlos Informationen daraus wiedergeben können, falls Ihr Arzt Sie danach fragt. Das Ziel bei der Behandlung einer Hauterkrankung ist, die Symptome zu minimieren und sicherzustellen, dass Sie ein möglichst normales Leben führen können. Indem Sie offen darüber sprechen, in welcher Weise die Erkrankung Sie beeinträchtigt, kann Ihr Arzt besser erkennen, welche Schritte notwendig sind, um Ihnen zu helfen.

Hier finden Sie Ihren Psoriasis-Experten, ganz in Ihrer Nähe.


Experten finden

Die PSORIapp unterstützt Sie dabei, einen schnellen Überblick Ihrer Symptome bei Psoriasis oder Psoriasis Arthritis zu erhalten. Juckreiz, Schuppenbildung oder Rötungen können so besser überwacht werden.


Mehr lesen