Die großen Herausforderungen des Lebens:
Die Festtage mit einer Hautkrankheit überstehen

Psoriasis in der Weihnachtszeit


Da die Festtage schon fast vor der Tür stehen, geht die Aufregung los! Zeit, alles zu schmücken und die Beleuchtung erstrahlen zu lassen, stimmt's? Nicht unbedingt. Für diejenigen, die mit einer Hautkrankheit leben, können die Festtage viel Stress bedeuten. Ob es die Erwartung ist, Gäste zu unterhalten, der vorfestliche Ansturm auf die neueste Mode oder der Zustrom lange verloren geglaubter Verwandter und Freunde; die Festtage können normale Stresslevel auch bei den Enthusiasten und Organisationstalenten unter uns auf die Spitze treiben.

Kurz und gut, die Festtage bergen viele Auslöser, die zu Schüben und Frust führen können. Was genau können Sie also tun, um den Feiertagsstress zu vermeiden? Betrachten wir das einmal genauer.

Vorausplanung

Laut einer aktuellen Studie gaben 63 Prozent der Menschen mit Schuppenflechte an, dass sich Ihre Symptome durch Stress verschlechterten, und 50 Prozent teilten mit, dass ihre Psoriasis erstmals in einer Zeit auftrat, in der sie Stress hatten.1 Wie können Sie also die feiertagsbedingte Anspannung möglichst gering halten?

Wenn es darum geht, den Stress zu überwinden, den die Festivitäten während der Festtage mit sich bringen, ist eine gute Planung essenziell. Überlegen Sie sich, eine Liste mit allen Terminen zu machen, an denen Sie in diesem Monat teilnehmen müssen, und halten Sie sich daran. Dies kann helfen, eine durch Last-Minute-Pläne und Änderungen entstehende Unruhe zu vermeiden. Außerdem können Sie so sicherstellen, dass Sie zu passenden Gelegenheiten ausgehen und an jeder Keksbackveranstaltung teilnehmen können.

Essen und Trinken (und ein bisschen mehr Essen)

Wo wir gerade von Keks sprechen – während die gelegentliche süße Nascherei nicht schadet, wer kann schon nach einem Mal aufhören? Die Festtage sind dafür bekannt, dass man Keksen, Süßigkeiten, Eierlikör und allen möglichen Naschereien und Genussmitteln frei und offen frönen kann. Aber wir wissen, dass die Ernährung Auswirkungen auf die Hautkrankheit haben kann.2 Also ist es wichtig, nicht zu sehr auszuschweifen.

Während die Empfehlung, anstelle von Keksen Sellerie zu knabbern, nicht realistisch ist, probieren Sie es mit einem vernünftigen Maß. Wenn Sie wissen, dass Festtagsessen bei Ihnen Symptome auslösen, überlegen Sie sich, ob Sie nicht Ihre eigenen festlichen Köstlichkeiten zur nächsten Feier mitbringen. Oder fragen Sie das nächste Mal, wenn ein Verwandter Sie zum Plaudern bei einem Glas Wein einlädt, ob er daran interessiert wäre, sich stattdessen bei einer sportlichen Aktivität, wie einem Spaziergang oder einer Fahrradtour, zu treffen. Auf diese Weise können Sie die zusätzlichen Kalorien abtrainieren und sich trotzdem austauschen!

Gönnen Sie sich ein Nickerchen

Ob es das spätabendliche Maronirösten ist oder dass man frühmorgens den kleinen Sprösslingen der Verwandtschaft nachjagen muss, die Festtage sind eine Zeit, in der viele Menschen zu wenig Schlaf bekommen. Wenn Sie jedoch mit einer Hautkrankheit leben, ist ausreichend Schlaf wichtig, da Schlafmangel mit einer erhöhten Anzahl von Entzündungsmediatoren einhergeht.3 Während es bereits hilft, den Leuten zu sagen, dass Sie nicht einfach faul sind, liegt die wahre Lösung darin, mit dem Problem richtig umzugehen. Denken Sie darüber nach, ob Sie nicht eine Pause von den Feierlichkeiten einlegen möchten, um einfach mal zu entspannen. Wer weiß, vielleicht ertappen Sie sich sogar dabei, wie Sie von wärmerem Wetter träumen?

Ganz gleich, welches Fest Sie feiern, es wird über die nächsten paar Monate definitiv Essen, Festivitäten und Spaß geben. Lassen Sie sich das nicht von Ihrer Hautkrankheit verderben! Mit diesen Tipps können Sie nicht nur Ihre Erkrankung in den Griff bekommen, sondern auch die Festtage genießen. Also ziehen Sie Ihren Pullover über und trinken Sie ein bisschen Eierlikör, es ist Zeit zu feiern!

Referenzen

  1. If you’re vulnerable to stress, your psoriasis is, too. Leavitt M.
    https://www.psoriasis.org/blog/if-youre-vulnerable-stress-your-psoriasis-too/, letzter Zugriff: 30.11.2017
  2. Study on the use of omega-3 fatty acids as a therapeutic supplement in treatment of psoriasis. Márquez Balbás G, Sánchez Regaña M and Umbert Millet P. Clin Cosmet Investig Dermatol. 2011;4:73–77.
  3. Sleep Loss and Inflammation. Mullington JM, Simpson, NS, Meier-Ewert HK, Haack M. Best Pract Res Clin Endocrinol Metab. 2010 Oct; 24(5):775–784.

Originalbeitrag: http://www.skintolivein.com/psoriasis-and-urticaria/lifes-big-moments-surviving-the-holidays-with-skin-disease/

Hier finden Sie Ihren Psoriasis-Experten, ganz in Ihrer Nähe.


Experten finden

Die PSORIapp unterstützt Sie dabei, einen schnellen Überblick Ihrer Symptome bei Psoriasis oder Psoriasis Arthritis zu erhalten. Juckreiz, Schuppenbildung oder Rötungen können so besser überwacht werden.


Mehr lesen