Reagiert Ihre Haut auf Hormone?

Wie Hormonveränderungen Ihre Haut beeinflussen können

Reagiert Ihre Haut auf Hormone


Wir alle kennen diese Tage, an denen wir einfach nur schreien und ausflippen könnten. Bei einigen Frauen fallen diese Tage meist zufällig mit einer gewissen Zeit im Monat zusammen.

Wenn Sie unter einer Hauterkrankung wie Schuppenflechte leiden, haben Sie vielleicht festgestellt, dass nicht nur Ihre Stimmung jeden Monat beeinflusst wird – sondern vielleicht auch Ihre Hautsymptome. Der Grund hierfür ist, dass zwei Hormone, Östrogen und Progesteron, die Ihren Menstruationszyklus bestimmen, Ihre Haut möglicherweise beeinflussen.1

Aber zunächst eine kleine Auffrischung darüber, wie „ein Mädchen zur Frau“ wird

Bevor wir tiefer in das Thema „warum Ihre monatliche Blutung Ihre Haut beeinflussen kann“ eintauchen, lassen Sie uns einen Schritt zurückgehen. Stellen Sie sich vor, Sie wären wieder ein Kind unter 13 Jahren, das gerade lernt, was einmal im Monat im Körper der Frau passiert. So funktioniert Ihr Menstruationszyklus auf biologischer Ebene...

Östrogen- und Progesteronspiegel schwanken während eines Monats. Zum Beispiel erreicht der Östrogenspiegel in einem typischen Zyklus kurz vor Ihrer Periode seinen niedrigsten Stand, dann steigt er langsam an, erreicht seinen Höhepunkt in der Mitte des Zyklus, bevor er in der zweiten Hälfte des Monats wieder absinkt. Progesteron hingegen erreicht seinen niedrigsten Stand in der ersten Monatshälfte, kommt ungefähr eine Woche vor Ihrer Periode zum Höhepunkt und fällt kurz vorher plötzlich ab.2 Stellen Sie sich also zwei Hormonwellen vor, von denen eine ihren Höhepunkt erreicht, während die andere unten ist, wie zwei Hormonachterbahnen, die nebeneinander fahren. Verstehen Sie?

Diese monatlichen Schwankungen haben tiefgreifende Auswirkungen auf die Haut durch das Vorhandensein von Östrogenrezeptoren auf der ganzen Epidermis und Dermis (Hautschichten), und in einer geringeren Anzahl auch Progesteronrezeptoren.3 In der Tat beeinflussen zyklische Veränderungen von Östrogen und Progesteron alles, vom Feuchtigkeitsgehalt und der Elastizität der Haut bis zu ihrer Porengröße und Fettproduktion.4

Aber Sexualhormone beeinflussen nicht nur Ihren Teint – Studien zeigen, dass sie auch eine Vielzahl von immunologischen Veränderungen tief in der Haut5 verursachen können. Sie könnten vielleicht sogar Einfluss auf den Verlauf von – Sie haben es erraten – Psoriasis haben.

Zusammenhang von Hormonen und Psoriasis

Es könnte durchaus wahrscheinlich sein, dass Sexualhormone bei Psoriasis eine Rolle spielen. Wir wissen beispielsweise, dass das Auftreten der Erkrankung in der Pubertät, nach einer Schwangerschaft und während der Wechseljahre seinen Höhepunkt erreicht, während viele Frauen eine Besserung der Symptome während der Schwangerschaft verspüren.6,7 Die Tatsache, dass Östrogen anscheinend die Vermehrung von Keratinozyten (den gleichen Hautzellen, die bei Psoriasis ausufern) fördert, lässt ebenfalls einen Zusammenhang vermuten.8,9

Jedenfalls zeigen Studien, dass hohe Östrogenspiegel einen beruhigenden Effekt auf das Immunsystem zu haben scheinen.10 In anderen Worten: Wenn Sie Psoriasis haben, kann es sein, dass sich Ihr Hautbild in der Mitte Ihres Zyklus verbessert, wenn der Östrogenspiegel am höchsten ist.11 Umgekehrt ist es wahrscheinlich, dass Schübe auftreten, wenn der Östrogenspiegel kurz vor Ihrer Periode absinkt.12 Also können Sie die juckende Haut einfach auch zu Ihren PMS-(prämenstruellen) Symptomen zählen – juhu.

Ein Tagebuch kann helfen

Sexualhormone sind keineswegs die einzigen Faktoren, die sich auf Ihre Haut auswirken, aber wenn Sie das Gefühl haben, dass es Ihrer Haut zu bestimmten Zeiten im Monat besonders schlecht geht, ist es am besten, die Veränderungen schriftlich festzuhalten. Beginnen Sie, alles in ein Tagebuch einzutragen oder ein Protokoll auf Ihrem Smartphone zu führen: Es gibt sogar Apps auf Ihrem Smartphone, die Ihnen bei der Aufzeichnung Ihrer Symptome helfen, so dass Sie klinische Muster erkennen können. Wenn Sie sich mit solchen Aufzeichnungen wappnen, so ist dies wirklich ein hilfreicher Ansatz, um das Thema mit Ihrem Arzt zu besprechen. Wenn Sie klar darlegen können, wann Ihre Symptome am schlimmsten sind, bekommt er eine bessere Vorstellung von der möglichen Ursache und kann die Behandlung entsprechend anpassen.

Dass Sie sich der monatlichen Veränderungen Ihrer Haut bewusst sind, heißt zumindest, dass Sie besser auf lästige Schübe vorbereitet sind, wenn sie zuschlagen. Immerhin können Sie dann entsprechend vorausplanen, wenn Sie wissen, dass Ihre Haut zu gewissen Zeiten wahrscheinlich verrücktspielen wird. Es vermag das monatliche Leid zwar nicht zu heilen, aber es kann Ihre Haut ein wenig versöhnlicher stimmen.

Referenzen

  1. Website “Hormones And Your Skin” Aguirre, Claudia.
    http://www.dermalinstitute.com/us/library/76_article_Hormones_and_Your_Skin.html
  2. Website “BBC” – Oestrogen and progesterone – higher. Last accessed: 29.02.16.
    http://www.bbc.co.uk/schools/gcsebitesize/science/edexcel_pre_2011/electrical/hormonesrev6.shtml
  3. Physiological Changes Associated with the Menstrual Cycle. A Review. Miranda A. Farage, Sallie Neill and Allan B. MacLean. Obstetrical And Gynaelogical Survey, Volume 64. No. 1.
    https://www.researchgate.net/publication/23681150_Physiological_Changes_Associated_with_the_Menstrual_Cycle
  4. Physiological Changes Associated with the Menstrual Cycle. A Review. Miranda A. Farage, Sallie Neill and Allan B. MacLean. Obstetrical And Gynaelogical Survey, Volume 64. No. 1.
    https://www.researchgate.net/publication/23681150_Physiological_Changes_Associated_with_the_Menstrual_Cycle
  5. Regulatory roles of sex hormones in cutaneous biology and immunology. Naoko Kanda, , Shinichi Watanabe Journal of Dermatological Science. Volume 38, Issue 1, April 2005, Pages 1–7
    http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0923181104002567
  6. Psoriasis of early and late onset: Characterization of two types of psoriasis vulgaris. Henseler, Tilo et al. Journal of the American Academy of Dermatology , Volume 13 , Issue 3 , 450 – 456.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=4056119
  7. Psoriasis: female skin changes in various hormonal stages throughout life--puberty, pregnancy, and menopause. Ceovic R, Mance M, Bukvic Mokos Z, Svetec M, Kostovic K, Stulhofer Buzina D. Biomed Res Int. 2013;2013:571912.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=24459670
  8. Psoriasis: female skin changes in various hormonal stages throughout life--puberty, pregnancy, and menopause. Ceovic R, Mance M, Bukvic Mokos Z, Svetec M, Kostovic K, Stulhofer Buzina D. Biomed Res Int. 2013;2013:571912.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=24459670
    http://www.hindawi.com/journals/bmri/2013/571912/
  9. Effect of estrogens on skin aging and the potential role of SERMs. Susan Stevenson and Julie Thornton. Clin Interv Aging. 2007 Sep; 2(3): 283–297.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2685269/
  10. Psoriasis: Female Skin Changes in Various Hormonal Stages throughout Life—Puberty, Pregnancy, and Menopause. Romana Ceovic, Marko Mance, Zrinka Bukvic Mokos, Maja Svetec, Kresimir Kostovic, and Daska Stulhofer Buzina. BioMed Research International. Volume 2013 (2013), Article ID 571912, 6 pages
    http://www.hindawi.com/journals/bmri/2013/571912/
  11. (extended section) Psoriasis: Female Skin Changes in Various Hormonal Stages throughout Life—Puberty, Pregnancy, and Menopause. Romana Ceovic, Marko Mance, Zrinka Bukvic Mokos, Maja Svetec, Kresimir Kostovic, and Daska Stulhofer Buzina. BioMed Research International. Volume 2013 (2013), Article ID 571912, 6 pages
    http://www.hindawi.com/journals/bmri/2013/571912/
  12. The possible relevance of sex hormones on irritant and allergic responses: their importance for skin testing. Miranda A. Farage1, Enzo Berardesca and Howard Maibach. Contact Dermatitis. Volume 62, Issue 2, pages 67–74, February 2010.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=19807749

Originalbeitrag: http://www.skintolivein.com/psoriasis-and-urticaria/is-your-skin-acting-hormonal-how-hormone-changes-impact-your-skin/

Hier finden Sie Ihren Psoriasis-Experten, ganz in Ihrer Nähe.


Experten finden

Die PSORIapp unterstützt Sie dabei, einen schnellen Überblick Ihrer Symptome bei Psoriasis oder Psoriasis Arthritis zu erhalten. Juckreiz, Schuppenbildung oder Rötungen können so besser überwacht werden.


Mehr lesen