Entzündung in der Haut und schmerzende Gelenke: die Psoriasis-Symptome

Patient mit Psoriasis
Psoriasis Info Symbolgrafik Symptome


Schuppende Hautstellen, die entzündlich gerötet sind und oft mit Juckreiz und Spannungsgefühlen einhergehen, sind bekannte Symptome der Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris).1 Zusätzlich sind schmerzhafte Risse der Haut möglich, die in schweren Fällen oder durch Aufkratzen der Schuppen sogar zu Infektionen führen können.2

Zu den Bereichen, an denen die Hautveränderungen am häufigsten vorkommen, zählen Knie, Ellbogen, die behaarte Kopfhaut sowie Rücken und Gesäß. Da Psoriasis eine immunvermittelte Systemerkrankung darstellt – also den ganzen Körper betrifft – können neben den typischen Psoriasis-Symptomen der Haut auch die Nägel und Gelenke (Psoriasis-Arthritis) beteiligt sein.1 Bei einer Psoriasis-Arthritis, die sich auf den Bewegungsapparat auswirkt, können Symptome wie Gelenkbeschwerden oder tiefliegende Rückenschmerzen entstehen.3

 

Schuppenflechte: An diesen Symptomen erkennt man die Erkrankung

Psoriasis Info Symbolgrafik Symptome

Die gewöhnliche Schuppenflechte ist gekennzeichnet durch Entzündungen und eine beschleunigte Vermehrung von Hautzellen in dem betroffenen Areal.4 Dort bilden sich die typischen Psoriasis-Symptome: Scharf begrenzte Hautrötungen mit silbrig-weißen Schuppen, die mit Juckreiz einhergehen können.5 Die Patienten leiden neben starker Schuppenbildung an Brennen und Schmerzen.1 Hinzu kommt eine klar umrissene Rötung der Stellen, die durch einen entzündlichen Prozess in der Haut verursacht wird.5

Solche Hautveränderungen werden auch Plaques genannt und sind charakteristisch für eine Psoriasis. Deswegen ist es für den Arzt häufig einfach, bereits per Blickdiagnose eine Psoriasis zu attestieren.6 In seltenen Fällen können die Bereiche aber mit einer Pilzinfektion der Haut oder einem Ekzem verwechselt werden.5

Es ist möglich, dass die Schuppenflechte die gesamte Haut befällt. Besonders häufig sind jedoch betroffen:

  • Der behaarte Teil des Kopfes1
  • Die Streckseiten von Armen und Beinen (bspw. Ellenbogen, Kniescheiben)1
  • Rücken1
  • Gesäß1

Fachexperten sprechen hier von sogenannten „Prädilektionsstellen“.5

 

Einteilung der Psoriasis-Symptome in Schweregrade

Psoriasis Info Symbolgrafik Symptome

Je nach Schwere der Beschwerden unterscheiden Mediziner leichte und mittelschwere bis schwere Schuppenflechte-Verlaufsformen. Dabei verwenden sie ein international anerkanntes Messverfahren, mit dem die Erkrankung mit Hilfe des PASI (Psoriasis Area and Severity Index) und DLQI (Dermatologischer Lebensqualitäts-Index) eingeteilt wird. Sowohl die Ausprägung der Hautveränderungen als auch die Auswirkung auf die Psyche sind Teil der Untersuchung. Zudem wird der sogenannte BSA-Wert (Body Surface Area) berücksichtigt. Er spiegelt wider, welcher Anteil der gesamten Körperfläche betroffen ist.7

>> Mehr Details zu den Messverfahren

Die Einteilung des Schweregrads erfolgt dann nach folgendem System:

  • Wenn bei allen Testverfahren ein Messwert von 10 oder weniger herauskommt, handelt es sich um eine leichte Verlaufsform.7
  • Liegt der Wert bei BSA oder PASI und bei DLQI über 10, lautet die Diagnose mittelschwere bis schwere Form.7

Auch wenn die Haut an besonders sichtbaren Stellen wie dem Kopf oder den Händen entzündet ist und die Krankheitszeichen die Patienten sehr stark belasten, kann die Erkrankung als mittelschwer bis schwer eingeteilt werden – selbst, wenn die Beschwerden wie Juckreiz geringer ausfallen.8

Etwa ein Drittel der Menschen mit Schuppenflechte leidet unter mittleren bis schweren Verlaufsformen.9

 

Psoriasis-Arthritis – Schmerzen am Bewegungsapparat

Psoriasis Info Symbolgrafik Symptome

Etwa 30 Prozent der Psoriasis-Patienten erkranken zusätzlich an einer Psoriasis-Arthritis.10  Dabei handelt es sich um eine entzündliche Langzeiterkrankung des Bewegungsapparates, die Gelenke, Sehnen und Knochen betrifft.10 Die Veränderungen treten meist bis zehn Jahre nach Ausbruch der Psoriasis auf.11  In seltenen Fällen kann die Krankheit aber auch mit Beschwerden in den Gelenken beginnen oder ganz ohne Hautbeteiligung verlaufen.12 Die Diagnose von Psoriasis-Arthritis ist oft schwierig, da Verwechslungen mit anderen rheumatischen Erkrankungen häufig sind.11

Die klinischen Symptome einer Psoriasis-Arthritis sind vielfältig: Häufig treten Arthritis (Gelenkentzündungen) vor allem der Gliedmaßen und Daktylitis (starke Schwellung der Finger oder Zehen), sowie Enthesitis (Entzündung der Sehnenansätze) und Spondylitis (Entzündung an der Wirbelsäule) auf.13 Bei manchen Betroffenen sind nur wenige Gelenke und diese nur einseitig befallen, bei anderen schmerzen gleich mehrere Gelenke gleichzeitig.14 In seltenen Fällen können auch Strukturen wie Auge oder Darm von diesen chronisch-entzündlichen Veränderungen betroffen sein.15

 

Schuppenflechte-Symptome an Finger- und Fußnägeln16

Bei etwa jedem zweiten Schuppenflechte-Patient verändern sich im Laufe der Erkrankung auch die Finger- und Fußnägel. Sie können sich gelblich oder weißlich verfärben und verdicken. Es gibt verschiedene Formen16:

  • Tüpfelnägel: Auf der Oberfläche des Nagels befinden sich kleine Dellen16
  • Weiße oder rote Flecken: Weiße Flecken zeigen sich in der Nagelplatte, rote im Nagelhalbmond16
  • Ölflecken: Dunkle, ölartige Flecken werden sichtbar16
  • Onycholyse: Die Nägel lösen sich komplett oder teilweise vom Nagelbett.16
  • Splitterblutungen: Feine Blutungen im Nagelbett die als rote, rotbraune bis schwarze Linien durch die Nagelplatte schimmern16
  • Krümelnägel: Die Nagelplatte des betroffenen Fingers zerfällt16

Die Veränderungen der Nägel können vor allem beim Laufen und greifen schmerzen und behindern Erkrankte bei vielen Tätigkeiten. Und nicht nur deshalb sollten Veränderungen an Finger- und Fußnägeln ernst genommen werden: Patienten mit einer Nagelpsoriasis entwickeln in vielen Fällen auch eine Psoriasis Arthritis.16

 


Erstelldatum 09/2020 I AT2009854553